Unsere Referenzen

Reinraum-Referenzen für die Forschung

TU München-Garching

Am 04.04.2019 erhielt die Solutions and Handling GmbH vom Staatlichen Bauamt München 2 den Auftrag für das Projekt Neubau der Elektrotechnik und Informationstechnik (EI) im Forschungszentrum Garching der Technischen Universität München (TUM).

Die renommierte Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik ist derzeit im Stammgelände der TUM in der Münchner Innenstadt untergebracht.
Durch die langfristig geplante Verlagerung nach Garching erhofft man sich eine noch engere fachdisziplinäre Zusammenarbeit mit den Fakultäten Maschinenwesen, Mathematik und Physik. Der erste Bauabschnitt umfasst insgesamt eine Fläche von ca. 7.000 m² und wird mehrere Lehrstühle der Elektrotechnik sowie studentische Arbeitsplätze und Laborflächen beherbergen.
Die beauftragten Leistungen für den Bau der Reinräume umfassen die Lieferung und Montage von 1.250 m² Reinraumumfassungsfläche (Wände, Türen, Fenster, reinraumdecke), ca. 1.300 m² Trockenbau, Luftfiltertechnik für die ISO-Klassen 8 bis 7, sowie Verkabelung und Anschluss von Betriebsmitteln im Bereich ELT.

Unsere Kunden aus der Forschung:

Technische Universität München TUM (00:22-00:54 Minute)

Ruhr Uni Bochum RUB

Universität Duisburg

FraunhoferENAS, Chemnitz, Germany

FraunhoferIMS, Duisburg, Germany

Fraunhofer Institut ISE, Freiburg, Germany

Fraunhofer IOF, Jena, Germany

Fraunhofergesellschaft Aachen

HISKP Bonn

Technische Universität Aachen

Helmholtz Institute

CDPP Aachen

DKFZ Heidelberg

Reinraum-Referenzen für Kunststoffindustrie

Raum-in-Raum-Reinraum in England

Der Reinraum hat eine ISO-Klasse 8 und ist vollständig klimatisiert.

Der Kunde produziert dort über Spritzgussmaschinen medizinische Produkte.

Die Reinraumdecke und –Wände sind an einer Stahlunterkonstruktion befestigt.
Innerhalb des Reinraumes befindet sich eine Krananlage, die ebenfalls an der Stahl-Unterkonstruktion angebracht worden ist.

Die Stützen der Reinraumkonstruktion sind komplett eingehaust und dienen gleichzeitig als Rückluftschächte.
An der Seite des Reinraumes befindet sich außerhalb eine Plattform zur Aufnahme der Klimaanlage. Hier wird die Luft aufbereitet und an ein Luft-Plenum weitergegeben.

Dieses Luft-Plenum befindet sich oberhalb der Reinraumdecke. Im Luft-Plenum mischt sich re-zirkulierte Luft mit der vom Klimagerät kommenden Luft.

In der Reinraumdecke sind so genannte Fan Filter Units (FFU’s => Luft-Filter Geräte) eingebaut, die die Luft aus dem Luft-Plenum dann gefiltert dem Reinraum zuführen.

Die Position der FFU’s kann in der Reinraumdecke frei gewählt werden und erlaubt eine flexible Zuführung von Luft in die kritischen Bereiche. Gleichzeitig lässt sich die Anzahl der FFU’s erhöhen und über die damit erhöhte Luftwechselrate auch die Reinraum-Klasse verbessern. Dieses Lüftungskonzept erlaubt eine hohe Betriebssicherheit. Während die FFU’s stetig Luft re-zirkulieren und gefiltert dem Reinraum zuführen, kann beim Ausfall der Klimaanlage die Reinraum-Klasse über die Luftwechselrate aufrechterhalten werden.
Das ist nicht der Fall bei Reinräumen, die ohne FFU’s, mit „nur“ einer Klimaanlage und endständigen Luftfiltern betrieben werden.

Der Kunde benötigte einen Reinraum der Klassen ISO 8 zur Fertigung von Spritzgießbauteilen.
Die Besonderheit bei diesem Projekt war, dass eine Kranbahnanlage zum Wechsel der Werkzeuge integriert werden musste. Hierzu wurde zuerst die Kranbahnanlage gebaut und die Stützen der Stahlkonstruktion wurden dann später integriert in die Rückluftschächte des Reinraumes.
Oberhalb der Reinraumdecke wurde ein Luft-Plenum vorgesehen zur Aufnahme der Luft-Filter-Geräte (FFU’s). Gleichzeitig diente das Luft-Plenum auch als Mischkammer für die zugeführte klimatisierte Luft.  

Namhafte Kunden

Telegärtner Kunststofftechnik GmbH

CMOSIS

Sensirion

Reinraum-Referenzen für Apotheken und Krankenhäuser


Reinraum Referenz Apotheke

Bau eines kompletten GMP-Reinraumes für eine Apotheke in Berlin.
Fläche ca. 60m², Klassen GMP D bis B. Vorplanung, Planung, Lieferung und Installation. Raum-in-Raum-System in eine bestehende Halle. Lieferung und Installation der kompletten Luftfilterung und der Klimaanlage, sowie der Möblierung und der Werkbänke. Schlüsselfertig.

Vivantes Krankenhäuser, Berlin

Bau einer Krankenhausapotheke bzw. eines Zytostatika-Labors in Berlin Neukölln.
Größe: ca. 80m², GMP-Reinraumes der Klassen GMP D bis B.
Vorplanung, Planung, Lieferung und Installation. Raum-in-Raum-System in eine bestehende Halle. Lieferung und Installation der kompletten Luftfilterung und der Klimaanlage. Schlüsselfertig.

(Bilder folgen)

Reinraum-Referenzen für die Halbleiter-Produktion

Reinraum-Referenz

Bau eines Reinraumes der ISO-Klasse 5 im iMac Produktionsbereich in Cork.
Beleuchtungsstärke 1.000 Lux, gewünschter Luftwechsel > 250/h inklusive einer Klimaanlage im Bereich 22°C +/- 1° und einer Luftfeuchte von 40-60%.
Ausführung als Raum-in-Raum-Lösung mit der Lieferung und Montage der kompletten Anlage.

Referenz: RUB, Ruhr Uni Bochum, Neubau ID:

Umbau und Erneuerung einer bestehenden Reinraumanlage.
Größe ca. 725m². ISO Klassen 8 bis 5. Erneuerung bestehender Raumwände, der Deckenbereiche, der Beleuchtung, Luft-Filtergeräte (FFU’s), Steuerung sowie Modernisierung der Klimaanlage, inklusive der Lieferung und Montage von Maschinen-Einhausungen, Werkbänken, LF- und Gelblichtbereichen.

Referenz: Philips, Aachen, Halbleiterforschung:

Bau eines zusätzlichen Reinraumes in einen bestehenden Reinraum. Größe ca. 40m², ISO Klasse 5, komplett als Raum-in-Raum-Lösung mit der Lieferung und dem Einbau von FFU’s, Beleuchtung, sowie der gesamten Raumstruktur.

Reinraum zur Fertigung elektronischer Komponenten in Irland

Hier wurde ein Reinraum der ISO-Klasse 7 mit einer Größe von 160m² benötigt, der in ein existierendes Gebäude integriert werden sollte.Da es sich um eine temporäre Lösung, bis zur Fertigstellung des neuen Gebäudes handelte, wurde eine vollständig modulare Bauweise gewählt.Aufgrund der geringen Höhe der Etage (3,2m) wurde in einem ersten Schritt von der Integration von Fan Filter Units im Deckenbereich, in Verbindung mit einem Luftplenum abgesehen. Stattdessen wurden textile Luftschläuche an der Reinraumdecke (Innenhöhe = 2,8m) befestigt, die von einer im Technikraum stehenden Klimaanlage versorgt wurden.Die Medienversorgung erfolgt über auf der Reinraumwand montierte Kabelkanäle.

Reinraum-Referenzen Maschinenbau

Reinraum der Klasse ISO 7 für ein belgisches Unternehmen im Bereich der Feinmechanik

Bau eines Reinraumes in Antwerpen, für einen Kunden, der feinmechanische Komponenten und Optiken bearbeiten und endfertigen möchte.
Alle Räume zusammen haben eine Größe von ca. 120m².
Der dargestellt Reinraum befindet sich noch in Bau und steht kurz vor der Endreinigung.
Der Reinraum wurde in eine Büroetage integriert. Die Luftführung erfolgt über sog. Fan Filter Units (FFU’s) in Verbindung mit einer kompakten Umluftanlage.
Die Bauzeit betrug 11 Wochen inklusive Abnahme und Test.

Reinraum zur Trocknung von Bauteilen in Eindhoven, Niederlande

Bau eines ganz speziellen Reinraumes in Eindhoven, Niederlande.
Hierbei wurde ein Reinraum / reiner Bereich der Klasse ISO 7 benötigt für die Beschichtung und Trocknung von Bauteilen bei einer konstanten Temperatur von 20°C+/- 0,5°C, sowie bei einer Luftfeuchtigkeit von unter 7% (!).
Die vorstehenden Bilder zeigen den Bau der Anlage kurz vor der Fertigstellung. Alle Fenster und Paneele sind noch weitestgehend mit Schutzfolie versehen. Die Anlage sollte nur aufgebaut, getestet und in Betrieb genommen werden um dann demontiert in den USA final aufgebaut zu werden.
Die Beschickung der Anlage erfolgt über zwei gegenseitig verriegelte vertikale Schiebefenster. Der gesamte innere Bereich der kompletten Anlage inklusive des Trocknungsturmes sind vollständig klimatisiert worden. Die Schwierigkeit bei dem Projekt war die Einhaltung bzw. Sicherstellung der geringen Luftfeuchte von max. 7%. Nach vielen Versuchen konnte hier aber die Aufgabe erfolgreich gelöst werden.

Reinraum-Referenzen für die Lebensmittelindustrie

Referenz: KLK-Oleo
Bau einer Abfüllstation von Ölen innerhalb eines Reinraumes. ISO- Klasse 7 für einen vollautomatisierten Abfüllvorgang.

Der Reinraum ist in ein Stahlbaugerüst mit Podest als Raum in Raum Lösung in einer Produktionshalle integriert.

Der Warenfluss erfolgt über ein Rollenbahnsystem und gelangt durch 4 Materialschleusen mit jeweils 2 Schnelllauftoren in und aus dem Reinraum.

Die Öffnung und Schließung der Schnelllauftore ist in dem automatisierten Betrieb eingegliedert.

Inklusive Doppelboden, Beleuchtung, Klimatisierung und Luft-Filter-Technik über Fan Filter Units (FFU’s).

Active Nutrition, Germany

Reinraum-Referenzen für die Pharmabranche

Pharma-Projekt in Berlin

Der Kunde wünschte den kompletten Bau eines Reinraumes der Klassen D-B innerhalb einer Lagerhalle.

Die Wände und Decken sind aus so genannten Mono-Block-Elementen gebaut worden. Diese werden im Nut- und Feder-Prinzip zusammengesetzt, fixiert und anschließend mit einer reinraumtauglichen Fugenmasse abgedichtet.

Die Klimaanlage befindet sich seitlich des Reinraumes, von dort aus wird der Raum mittels isolierter Luftkanäle mit Luft versorgt.
In den Räumen befinden sich Zuluft-Filterboxen in der Decke mit einer bodennahen Rückluftführung.

Pharmazeutische Produktion im Iran

Der Kunde benötigte pharmazeutische Reinräume der Klassen D bis B zur Abfüllung und Verpackung von Medikamenten.

Die Räume sind in Mono-Blockbauweise erstellt worden mit deckenintegrierten Luftauslässen und bodennaher Rückführung der Luft.

Die Bilder zeigen die Räume noch in der Fertigstellung und vor der Endreinigung.

Der Übergang der Wände zum Boden ist mit Hohlkehle ausgeführt worden. Als Boden fand eine verschweißte PVC-Ware Einsatz, in einer ableitfähigen Qualität.

Bau eines kompletten Reinraumes zur Impfstoffverarbeitung. Fläche 180m², GMP-Reinraum, Klassen D – B. Vorplanung, Planung, Lieferung und Installation. Raum-in-Raum-System in eine bestehende Büroetage in Düsseldorf. Lieferung und Installation der kompletten Luftfilterung und der Klimaanlage.

Weitere namhafte Kunden

Aeropharm Rudolstadt, Germany

Altana Cork, Irland

Astellas Amsterdam, Netherlands

Astra Zenica Heidelberg, Germany

Baxter Wien, Austria

Biotechpharma, Lithuania

Crucell Leiden, Netherlands

Degudent Frankfurt, Germany

Etlik Ankara, Turkey

Jaber Pharmaceutics Teheran

Klocke Pharma Appenweier, Germany

Medicheck Istanbul, Turkey

Merck, Germany

Merckle Biotec GmbH Ulm, Germany

Möller Pharma Recklinghausen, Germany

Novartis Marbug, Germany

Oncotec Rodleben, Germany

PET Damaskus, Syria

Pharmadule Talinn, Estonia

Rentschler Biotechnologie GmbH, Germany

Ronak Teheran, Iran

Whyet Newbridge, Irland

Reinraum-Referenzen für die Automobilindustrie

Der Automobilzulieferer Magna in Kechnec benötigte für eine neue Bauteilgeneration einen Reinraum mit einer Größe von ca. 1.035m² und einer Rauminnenhöhe von 3,2m.
Oberhalb des Reinraumes wurde eine begehbare Stahl-Plattform errichtet, die der Aufnahme der Klimaanlagen (2 Stück, in kaskadierter Bauweise) und der Lüftungstechnik dienen soll.
Die gesamte Reinraumdecke ist ebenfalls von der Stahlkonstruktion abzuhängen.
Die Anzahl notwendiger Stützen der Stahlkonstruktion sollte möglichst klein gehalten werden.
Gebaut wurde eine Reinraumanlage der Klassen ISO 8 und 7.
Aufgrund der zu erwartenden inneren Wärmelasten ist hier ein Luftwechsel (Luft-Volumenstrom) zur Kühlung von ca. 27.000m³/h vorgesehen worden.
Alle Arbeiten wurden in eigener Regie durchgeführt, mit ortsansässigen Fachfirmen.
Es handelt sich um ein schlüsselfertiges Projekt.

Reinraum-Referenzen für die Luft- und Raumfahrt

Wartung von Flugzeug-Komponenten in Qatar, Qatar Airways

Der Kunde benötigte einen Reinraum der Klassen ISO 8 und ISO 7 zur Wartung und Reparatur von Kohlefaser-Verbund-Bauteilen („Composites“) von Großflugzeugen.Hierzu mussten auf ca. 1400m² und über 5 Räume hinweg Bereiche geschaffen werden, in denen z.B. auch ganze Flügel oder Rumpfbauteile bearbeitet werden können. Die Rolltore sind für den Einsatz im Reinraum geeignet und haben eine lichte Breite von 7m.
Die Beleuchtungsstärke beträgt 600 Lux und die lichte Raumhöhe ist 3m.Der Reinraum wird klimatisiert über eine dezentrale Klimaanlage in Verbindung mit einem Luftplenum und in der Reinraumdecke integrierten Fan-Filter Units (FFU => Luft-Filter-Geräte). Das Luftwechselvolumen beträgt über 130.000m³/h.

Referenz : Oberflächenbehandlung von Flugzeugbauteilen

Arbeitsbereiche zur Oberflächenbehandlung von Flugzeugbauteilen. Reinraumklasse ISO 8, 4 Stück (blau) Absaugeinrichtungen und integrierten HEPA-Filtern. Aus Arbeitsschutzgründen herrscht ein sehr großer Luftwechsel.

Reinraum zur Wartung von Flugzeugbauteilen in Qatar, in einem Flugzeughangar

Bau einer Reinraumanlage der Klasse ISO 8 bis ISO 7 in einen Hangar für Qatar Airways.
Größe ca. 60m² inkl. Nebenräumen. Ausstattung mit Schnelllauftoren und einer Klimatechnik. Raumtemperatur ca. 20-24°C bei Außentemperaturen von über 40°C.
Eine technische Herausforderung weil der Reinraum in 7 Wochen fertiggestellt werden sollte und die hohen Außentemperaturen ein zügiges Arbeiten von mehr als 8 Stunden am Tag erschwert haben.

Reinraum-Referenzen für die Medizintechnik

Bau einer Raum-in-Raum-Lösung für ein Unternehmen aus der Medizintechnik.
Die umgebende Halle war klimatisiert.
Die des Reinraumes der Klasse ISO 8 bis ISO 6 beträgt ca. 65m. Hinter dem Reinraum (nicht sichtbar) befindet sich n och ein Technikbereich, der die Klimaanlage, sowie weitere technische Einrichtungen aufnimmt.
Vorplanung, Planung, Lieferung und Installation der kompletten Luftfilterung und der Klimaanlage, sowie der Möblierung, schlüsselfertig.

Bau eines Reinraumes der Klassen ISO 8 und 7 in ein bestehendes Gebäude in Irland.
Aufgrund der niedrigen Bauhöhe des bestehenden Gebäudes, war eine Luftverteilung nicht über Filterboxen oder FFU’s möglich, sondern über textile Luftschläuche.
Hier wurden die HEPA-Luftfilter außerhalb des Reinraumes installiert,  was die Wartung vereinfachte. Der gesamte Reinraumbereich, sowie die angrenzenden Räume wurden voll klimatisiert.
Bei dem Wandsystem handelt es sich um eine modulare Ständer-Riegel-Konstruktion, die es dem Kunden ermöglich selbst kleinere Umbauten vornehmen zu können.
Größe: 163m²
Vorplanung, Planung, Lieferung und Installation der kompletten Luftfilterung und der Klimaanlage, sowie der Möblierung, schlüsselfertig.


Universität Kaunas, Litauen

Bau eines Reinraumes zur Forschung und Entwicklung aus dem Bereich der Medizintechnik in Kaunas, Litauen.
In einen Neubau hinein wurde dieser Reinraum, bestehend aus 5 Räumen mit den Reinraumklassen ISO 8 und 7 gebaut.
Für die Luftfilterung wurde anstatt der „klassischen“ Bauart mit Filterboxen eine Fan Filter Unit-Konzept in Verbindung mit einer Kompakt-Klimaanlage gewählt.
Der gesamte Reinraumbereich, sowie die angrenzenden Räume wurden voll klimatisiert.
Bei dem Wandsystem handelt es sich um eine modulare Ständer-Riegel-Konstruktion, die es dem Kunden ermöglich selbst kleinere Umbauten vornehmen zu können.
Raumgröße: 211m²

Bau einer Raum-in-Raum-Konstruktion in Dortmund.
Reinraum der Klassen ISO 8 bis 7, Medizintechnik und anverwandte Bereiche, Mikro-Mechanik. Größe ca. 220m², inklusive Luftfiltertechnik.
Die nachfolgenden Bilder zeigen den modularen Aufbau der gesamten Konstruktion.

Der Kunde benötigte einen Reinraum der Klassen ISO 8 bis 7 zur Fertigung von medizintechnischen Komponenten.
Der Einbau erfolgte in ein vorhandenes Gebäude hinein unter Ausnutzung der zur Verfügung stehenden Raumhöhe.
Oberhalb des Reinraumes befindet sich ein Luft-Plenum in dem die Luft-Filter (FFU’s) integriert sind und in dem sich die vom Reinraum kommende Rückluft mit der konditionierten Luft der Klimaanlage mischt. Alle Räume haben ein separates Luft-Plenum, zur Vermeidung von Kreuzkontamination.

Maschineneinhausungen Referenzen

Maschinen-Einhausungen für sensible Produktionsbereiche oder Maschinen haben vielfältige Formen.  Bei den dargestellten Bildern handelt es sich um Projekte in Taiwan im Bereich der LCD-Bildschirmherstellung, Texas Instruments beim Schutz von Prozessmaschinen, bei Intel in der Chip-Produktion oder bei Philips in Eindhoven, ebenfalls im Bereich der Mikroprozessorfertigung.
Prinzipiell können in modularer Bauweise fast alle Formen und Ausführungen geplant und geliefert werden. Wichtig ist hier der enge Kontakt mit dem Kunden bzw. dem Nutzer, damit Türen, Sensoren, Luftfilterung, Beleuchtung oder sonstige Besonderheiten maßgeschneidert gebaut werden können.